Wände und Decken dämmen


Lärm fällt auf – und ist für Unbeteiligte ein störendes Erlebnis. Entweder wird Lärm selbst produziert und stört Nachbarn oder er ist fremdproduziert und fällt einem selbst negativ auf. Schallisolierung bei Decken und Wänden kann daher eine nicht unwesentliche Aufgabe bei der betrieblichen wie privaten Raumplanung sein. Für Produkthersteller eine ganz spezielle Herausforderung, denn nicht alle Materialien sind dazu in der Lage.

Schaumstoffe finden üblicherweise dort ihren Einsatz, wo aktiv Schall entsteht – für eine passive Schallisolierung (der Lärm entsteht z.B. im Nachbarzimmer) gibt es andere Stoffe und Materialien. Zur optimalen Schallisolierung bekommt der Schaumstoff eine eigens entwickelte pyramidenförmige Oberfläche. Schaumstoff-Pyramidenplatten reflektieren den Schall kaum, sondern absorbieren diesen. Dadurch gewährleisten Schaumstoff-Pyramidenplatten einen reineren Raumklang- ganz ohne Hall und Echo. Im Maschinenbau dienen diese Platten zur Schalldämmung und Lärmreduktion.